Tourismusbericht 2021

Der Wiesbadener Tourismusbericht für 2021 wurde nun vorgelegt: Die Übernachtungszahlen haben sich 2021 im Vergleich zum ersten Pandemie-Jahr leicht erholt, mit annähernd 263.000 Gästen wurden 2,6 Prozent mehr Gäste in Wiesbaden registriert als 2020.

Tourismusbericht 2021

Markt des Tages- und Städtetourismus ist erklärtes Ziel

Mehr Sichtbarkeit im hart umkämpften Markt des Tages- und Städtetourismus ist erklärtes Ziel der Stadt Wiesbaden: Der im Dezember 2021 von der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem Rheingau unterzeichnete Kooperationsvertrag für die neue Destination WIESBADEN RHEINGAU ist ein bedeutender Schritt bei der Realisierung dieses Vorhabens. Die Destination verspricht großes Potenzial - gerade für die "Zeit nach Corona": Regionalität steht bei Touristen hoch im Kurs, und das gilt insbesondere auch für Bereiche wie Kultur, Wein und Genuss - Segmente, in denen die Landeshauptstadt Wiesbaden und der Rheingau bereits seit vielen Jahren eng kooperieren. WIESBADEN RHEINGAU existiert inzwischen auch als Marke: Eine erste wichtige Marketingmaßnahme, die von der Produktion eines neuen, dreieinhalbminütigen Imagefilms flankiert wurde.

Destination WIESBADEN RHEINGAU

Die Destination WIESBADEN RHEINGAU ist ein essenzieller Bestandteil der "Tourismusstrategie 2026+", die sich darüber hinaus unter anderem Aspekten wie der Digitalisierung und Nachhaltigkeit widmet und den Weg zu einer neuen strategischen Ausrichtung für das touristische Wiesbaden weist. Das Strategiepapier enthält neben einer umfassenden Bestandsaufnahme und der Festschreibung von Werten auch konkrete Handlungsschritte für die Zukunft. Auch hier wurden möglichst viele Partner bereits von Beginn an in die Ausarbeitung der Strategie miteinbezogen, um ein gemeinsames Handeln für einen erfolgreichen Re-Start des Tourismus nach der Pandemie in Stadt und Region zu gewährleisten.

Übernachtungszahlen haben sich erholt

Die Übernachtungszahlen in Wiesbaden haben sich 2021 im Vergleich zum ersten Pandemie-Jahr leicht erholt: Mit annähernd 263.000 Gästen wurden 2,6 Prozent mehr Gäste in Wiesbaden registriert als noch 2020. Den vom Statistischen Landesamt erhobenen und vom städtischen Amt für Statistik und Wahlforschung aufbereiteten Zahlen zufolge wurden knapp 672.000 Übernachtungen in der Landeshauptstadt registriert, das entspricht ebenfalls einer Zunahme von 2,6 Prozent. Mit diesen Steigerungen liegt die Stadt Wiesbaden voll im bundesweiten Trend und leicht über den Zahlen des Landes Hessen, die ein zweiprozentiges Plus ausweisen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Wiesbaden Congress & Marketing GmbH